Int. Champion MAHAZEDI's Lilac Fuchur

lilac-tabby-point

Blutgruppe A, PKD - negativ

Fuchur stammt aus einmaliger Verpaarung mit dem australischen lilac-point Kater

Ch. Nicsha Champagne on Ice und unserer lilac-tabby

EC MAHAZEDI's Lilac Blossom.

Hallo an alle,

am 21.06.2000 war ein einschneidender Tag hier bei uns in Herne und heute kann ich allen Fuchi-Fans mit einem weinenden und einem lächelnden Auge die Mitteilung machen, daß die "Fuchi-Ära" nun beendet ist:

Fuchi wurde kurz vor seinem 3. Geburtstag kastriert.

Dieser Gedanke war lange gereift, doch für einen wirklichen Termin konnte ich mich nie richtig entscheiden.

Schweren Herzens und vor allem mit einem sehr schlechten Gewissen Fuchi gegenüber habe ich dann für den besagten Tag den Termin entschieden und vereinbart.

Die Tage bis dahin waren furchtbar - als hätte der Kater gespürt, was ich mit ihm vorhabe: es wurde noch anhänglicher und hat weiterhin eng angekuschelt bei mir im Bett geschlafen und ich bekam doch arge Gewissensbisse.

Ihm geht es wieder prächtig und er macht auch schon den Anschein, daß er sich wohlfühlt. Wollen wir alle hoffen, daß ihm als Kastrat ein ruhigeres, weniger von Hormonen abhängiges Leben gegönnt ist - er hat es sich verdient!!!

Er ist ein wunderbarer Junge, der - wie Ihr alle wißt - niemals gepinkelt hat und das ist eine doch sehr seltene Beigabe bei einem potenten Kater. Seine Babies liebt er sehr, nimmt sie in den Arm und putzt sie liebevoll - welchem Kater ist dieses Glück schon beschieden?

Seine letzten Kinder im Hause MAHAZEDI's sind die 4 Kater von Lizzy (Odin Blue, Onassis, Oleander und Orlando) und die 4 Kinder von Omera (Quentin, Querido Mio, Queenie und Que Sara)..

Somit werde ich meinem Prinzip gerecht, einen Kater nicht zu lange potent zu lassen

(siehe Ammenmärchen - Play it again...),

damit es nicht zu viele Nachfahren von ihm gibt - getreu dem Motto:

Es ist immer etwas Besonderes, ein Fuchi-Kind zu besitzen!!!

Dank an alle, die Fuchi verehren und süchtig nach seinen Kinder geworden sind.

Ich möchte an dieser Stelle die Namen nicht alle einzeln aufzählen, aber es sind einige von Euch, die mit einem Fuchi-Kind nicht genug hatten und noch ein zweites, aber auch noch ein drittes zu sich geholt haben...

 

Liebe Grüße

Ute Fehlhaber mit Int.Ch. MAHAZEDI's Lilac Fuchur

sowie allen anderen Samtpfoten

16. Juli 2000

Fuchur ist mit seinem Sohn Onassis ausgezogen !

Er lebt jetzt als Schmuse- und Kuschelbär in einem Liebhaber-Haushalt und wird dort ein ruhigeres Leben führen - hier war er allzusehr damit beschäftigt, seinen Damen "unter den Rock" zu schauen - schlechte Laune und Unruhe war somit vorprogrammiert.

Nachsatz:

Mir ist es unsagbar schwer gefallen, mich von meinem Fuchur (der hier geboren ist und 3 Jahre mit uns gelebt hat) zu trennen !!!

Dies ist jedoch keinesfalls damit gleichzusetzen, daß ich diesen Kater nicht mehr lieb habe oder daß er für mich nicht mehr "wertvoll" ist, weil ich ihn nicht mehr als Kater "benutzen" kann (was für eine schreckliche Formulierung), denn - wie eingangs erwähnt - steht hier die Harmonie an erster Stelle, MEINE Katzen sollen ein glückliches Leben führen... und ich trenne mich niemals leichtfertig von einer meiner Katzen, egal, ob nun Baby oder ein Erwachsener, für jeden einzelnen mache ich mir die Mühe und wähle ein ausgesuchtes Heim.

Mir ist bewußt, daß sich einige Leute über genau diese Entscheidung negativ geäußert haben, und an dieser Stelle möchte ich jeder voreilig ausgesprochenen Äußerung entgegentreten und denjenigen fragen, wie seine eigene Entscheidung wohl ausgefallen wäre???